Wusstest DU, dass dein Vorleben schon gestern begonnen hat?

Was ist eigentlich ein Vorleben und wann beginnt es?

Ganz genau betrachtet beginnt das Vorleben schon vor 1 Sekunde, d.h. alles, was du vor dem Hier und Jetzt in deinem Leben erlebt bzw. wie du gehandelt hast! Zusammengefaßt die gesamte Vergangenheit! Unabhängig davon, ob du jetzt in einer Verkörperung bist oder in anderen mal warst, das Prinzip der Verkörperung – Inkarnation (einmal in einem Körper und dann im nächsten Leben in einem anderen Körper) wird in den feinstofflichen Welten von einer ganz anderen Perspektive gesehen. Da gibt es die körperliche, d.h. die räumliche und zeitliche Begrenzung nicht. Da wird nur die reine Seele gesehen, mit ihrem momentanen Entwicklungsstand und ihren Lernzielen. Frei von Bewertung, Versagen oder Schuld!

Was ist eigentlich Karma? Was sind karmische Verwicklungen?

Karma ist ein anderer Begriff für energetischen Ausgleich. Bei jedem zwischenmenschlichen Kontakt werden immer Energien ausgetauscht. Jedes Wort, jeder Gedanke, jede Handlung, jede Aktion ist ein Energieaustausch.Wenn ich z.B. negative Gedanken gegenüber einem Mitmenschen habe, unabhängig davon, ob er im Raum anwesend ist oder nicht, dann kommt diese Negativenergie bei im an. Das bedeutet, dass ich erstens ihm negative Energien sende, die zweitens dadurch auch ins Universum hinausgesendet werden, dort wie ein Spiegel reflektiert werden und dadurch zu mir zurück fließen, und drittens mich auf geistiger, emotionaler und körperlicher Ebene vergiften!

Es ist wichtig sich bewusst zu werden, dass mein Mitmensch nur ein SPIEGEL von mir selber ist, d.h. er spiegelt mir meine ungelösten Lernmuster (kosmische Gesetze).

Mache mal folgende Beispiel-Übung:

  1. Setze dich bequem hin, schließe die Augen und atme 3 mal durch die Nase tief ein und über den Mund aus!
  2. Stelle dir nun die Person vor, die dich so aufregt. Was spiegelt sie mir? Warum rege ich mich über sie so auf? Bin ich neidisch? Erinnert sie mich an meine Kindheit? An meine Eltern? An meine Schulzeit? An Verwicklungen, die in andere Verkörperungen zurückreichen? Welche Glaubensmuster spiegelt sie mir? Dogmen? Etc.
  3. Was hat es mit MIR zu tun? Was wollte ich lernen? Warum habe ich die Begegnung bewusst angezogen?
  4. Schreibe dir auf, was für intuitive Infos du bekommst! Es hat immer mit dir zu tun.
  5.  Dann spreche folgende auflösende Affirmation: Ich segne das, was war. Ich bitte dich um Vergebung. Jetzt erkenne ich, was ich aus unserer Begegnung lernen wollte. Und gehe aus der Verurteilung heraus. Ich vergebe dir. Ich wollte daraus lernen… Ich vergebe mir, dass ich vergessen hatte, was ich lernen wollte und gehe aus der Verurteilung heraus!

Viele karmische Verwicklungen, d.h. dass es sich hier immer um ungelöste Lernmuster handelt,  liegen in der Vergangenheit. Gerade befinden wir uns am Anfang des Wassermannzeitalters, dass uns auffordert, die alten ungelösten Lernmuster aufzulösen. Im letzten Jahrhundert konnte man wunderbar an sich arbeiten durch systemische Auflösungsmethoden in der Eltern- und Ahnenarbeit. Dass reicht jetzt aber nicht mehr aus, da die unerlösten Lernmuster aus Vorleben (aus der Vergangenheit) in unserem jetzigen Zeitgeschehen nach Erlösung drängen!

Alles, was je geschehen ist, bleibt energetisch sowohl an den Orten, in der Seele als auch in der Himmelschronik verhaftet. Wenn wir mit uns selbst und auf der Erde in den Frieden kommen möchten, was das Ziel des Wassermannzeitalters ist, dann kommen wir nicht darum herum, intensive Auflösungsarbeit der Vergangenheit zu unternehmen.

Infos zur intensiven Auflösungsarbeit